#winteriscoming — Das perfekte Jägerinnen-Outfit für die kalten Tage

Wer sich als Waid­frau das Frie­ren abge­wöh­nen möch­te, hat oft­mals eine lan­gen, frus­trie­ren­den Lei­dens­weg vor sich, denn qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ge Jagd­be­klei­dung für die Jäge­rIN ist nach wie vor eher rar. Daher ist beson­ders in den kal­ten Mona­ten jede Men­ge Impro­vi­sa­ti­ons­ta­lent gefragt, wenn sich die ver­schie­dens­ten Beklei­dungs­schich­ten oft­mals bis zur Bewe­gungs­un­fä­hig­keit über­ein­an­der sta­peln. Wer sich hin­ge­gen direkt für ein Out­fit von JAGDHUND aus kusche­lig war­men Loden ent­schei­det spart sich so man­chen kal­ten Ansitz.

Vergesst Opas alten Lodenmantel — Traditionell geht auch stylisch

Zuge­ge­ben, an Loden haf­tet ein ver­staub­tes Image, doch eines ist ganz sicher: Natür­li­che Mate­ria­li­en wie Loden, Tweed oder Baum­wol­le ver­fü­gen über uner­reich­te natür­li­che Eigen­schaf­ten. Sie sind atmungs­ak­tiv und ther­mo­re­gu­lie­rend, robust und was­ser­ab­wei­send und hal­ten die Wär­me am Kör­per, auch wenn sie ein­mal rich­tig nass wer­den. Im Grun­de kön­nen natür­li­che Mate­ria­len genau das, was moder­ne Mem­bra­nen ver­spre­chen. Nur eben von Natur aus. Opa lag mit sei­nem Loden­man­tel also gar nicht so falsch, auch wenn er an sei­nem Style ein biss­chen hät­te fei­len kön­nen.

Die Kal­ten­berg Jagd­ja­cke von JAGDHUND ist das per­fek­te Bei­spiel dafür, dass Loden auch sty­lisch sein kann, denn die­se fre­che Neu­in­ter­pre­ta­ti­on der klas­si­schen Rau­ten-Stepp­ja­cke ist sowohl für den Out­door-Bereich, als auch die Stadt her­vor­ra­gend geeig­net. Aus dem span­nen­den Wech­sel zwi­schen glat­ten und ver­s­tepp­ten Ober­flä­chen ergibt sich eine äußerst sport­li­che Optik. Die Linienführung ist femi­nin und klar gehal­ten, die Tail­le schön geformt, und die Län­ge der Jacke so gewählt, dass die Figur gestreckt und der obe­re Gesäß­be­reich wär­mend abdeckt wird. Im Kom­bi­na­ti­on mit der Hose Fir­ling, stellt sie das per­fek­te Jag­dout­fit für die kal­ten Mona­te dar. Wer kennt es nicht, das Gefühl, wenn eisi­ger Wind die Ober­schen­kel nicht mehr spüren lässt, oder beim Sit­zen am Hoch­stand die Käl­te lang­sam hoch­kriecht? Die Hose ver­hin­dert dank inte­grier­ten Wär­me­zo­nen genau das und ist innen zusätz­lich mit Baum­wol­le gefüttert und an den Ober­schen­keln mit wat­tier­ten Step­pe­le­men­ten ver­se­hen. Die Belüftungszonen sor­gen für ein ange­neh­mes Kör­per­kli­ma, soll­test Du Dich ein­mal mehr bewe­gen. Eine Mes­ser­ta­sche und eine schlank auf­ge­setz­te Schen­kel­ta­sche mit viel Volu­men run­den das Modell per­fekt ab. Jacke und Hose bestehen aus  Cam­pak-Loden, einer Mischung aus bes­ter Schaf­wol­le mit Kamel­haar. Die Eigen­schaf­ten des Kamel­haa­res bie­ten wert­vol­le Effek­te wie eine erhöh­te Scheu­er­fes­tig­keit und ein merk­bar gerin­ge­res Gewicht.

Das Zwiebelprinzip: Wichtig ist was drunter ist

Für die ganz kal­ten Tage ist auch bei Loden das Zwie­bel­prin­zip die bes­te Lösung. Doch hier kommt es ganz beson­ders drauf an, was Du drun­ter trägst, denn Stof­fen mit hohem Plas­tik­an­teil wie etwa Poly­es­ter, bau­en eine Bar­rie­re zwi­schen dei­nem Kör­per und dem Loden auf und rui­nie­ren so, des­sen ther­mo­re­gu­lie­ren­den und atmungs­ak­ti­ven Eigen­schaf­ten. Am Bes­ten eig­net sich eine Jagd­blu­se aus 100% Baum­wol­le wie das Modell Saman­tha. Für die extra por­ti­on Wär­me sorgt ent­we­der die Strick­ja­cke Nau­ders oder der Troy­er Bri­xen. Bei­de Model­le bestehen zu 100% aus Lamm­wol­le, die den Kli­ma­ef­fekt des Loden per­fekt unter­stützt. Zudem hast Du die Mög­lich­keit per Reiß­ver­schluss ein­mal Kräf­tig durch­zulüf­ten, falls es Dir doch ein­mal zu warm wird. Die Strick­müt­ze Schar­nitz — wahl­wei­se in grün oder oran­ge für die Drück­jagd machen dein Herbst-/Win­te­rout­fit per­fekt. Denn wie sagt Opa immer so schön: Zieh eine Müt­ze auf, sonst bist Du mor­gen wie­der krank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr Beiträge von Jagdbekleidung
Mehr aus der Kategorie Jagdbekleidung
0