Welcher Rehblatter ist der Richtige für Dich?

Die Blatt­zeit gehört jedes Mal aufs neue zu den abso­lu­ten High­lights im Jagd­jahr. Dabei stellt beson­ders das Blat­ten Jung­jä­ger und in die­ser Jagd­art eher uner­fah­re­ne Jäger die größ­te Her­aus­for­de­rung dar. Wel­cher Laut eig­net sich wann und wo für wel­che jagd­li­che Situa­ti­on und vor allem, wel­cher Blat­ter ist der rich­ti­ge für mich? Denn eines ist sicher: Kein Blat­ter führt auch auto­ma­tisch zum Erfolg!

RAUBZEUG Jagd­lo­cker legt beson­de­ren Wert dar­auf, dass Du Dir mit Hil­fe ihrer Pro­dukt­in­for­ma­tio­nen und Tips Gedan­ken dar­über machen kannst, wel­cher Jagd­lo­cker für Dein Revier, Dein Kön­nen und Dei­ne Bedürf­nis­se am bes­ten geeig­net ist.

RAUBZEUG bie­tet zwei ver­schie­de­ne hand­ge­fer­tig­te Model­le von Reh-Blat­tern an, damit Du je nach Kön­nen und Ein­satz­zweck Dein pas­sen­des Lock­in­stru­ment für die Blatt­jagd aus­wäh­len kannst.

Capreolus 1 „Universal-Blatter“

Der Capreo­lus 1 eig­net sich beson­ders für schon etwas fort­ge­schrit­te­ne­re Jäger und ist mit etwas Übung zügig erlern­bar. Alle Fiep- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­lau­te des Reh­wil­des (außer „Schre­cken“) sind mit etwas Übung erlern­bar. Die­ser Blat­ter ist auch ide­al für wei­te Lock­di­stan­zen in Feld­re­vie­ren.

Stimm­ele­ment: 1 Stimm­plätt­chen; mit­tel

Spiel­tech­nik: Druck mit Zäh­nen, Luft­zu­fuhr; mit­tel

Anwen­dung: Wald — Feld; uni­ver­sell

Hand­ling: 1 Hand emp­feh­lens­wert; mit­tel

Reich­wei­te: bis ca. 400m sehr; hoch

 

Capreolus 2 „Rehfiep“ 

Der Capreo­lus 2 ist rich­tet sich spe­zi­ell an Anfän­ger und ist ohne Anstren­gung schnell erlern­bar, klingt beim blo­ßen Hin­ein­pus­ten schon in der rich­ti­gen Ton­la­ge, kann auch ohne Hand mit dem Mund frei­hän­dig gespielt wer­den, ide­al für die Waldjagd/Jagd am Wald­rand auf kur­ze bis mitt­le­re Distan­zen.

Stimm­ele­ment: 1 Fie­per; leicht

Spiel­tech­nik: Luft­zu­fuhr, kur­ze Stö­ße; leicht

Anwen­dung: Wald, Gehölz, Wald­rand; spe­zi­al

Hand­ling: auch ohne Hand mög­lich; leicht

Reich­wei­te: bis ca. 200m; hoch

 

Begrif­fe / Kate­go­ri­en (erstellt nach den durch­schnitt­li­chen Pra­xis­er­fah­run­gen von RAUB­ZEUG-Kun­den):

  • leicht: ein­fa­che Bedien­bar­keit, gerin­ge Übungs­in­ten­si­tät
  • mit­tel: grund­le­gen­de Fer­tig­kei­ten not­wen­dig, mitt­le­re Übungs­in­ten­si­tät
  • uni­ver­sell: für ver­schie­dens­te Revier- und Jagd­si­tua­tio­nen geeig­net (nur Emp­feh­lung!)
  • spe­zi­al: beson­ders für bestimm­te Revier- und Jagd­si­tua­tio­nen geeig­net (nur Emp­feh­lung!)
  • hoch: hohe Lock­ent­fer­nun­gen bei ent­spre­chen­der Spiel­wei­se mög­lich
  • sehr hoch: sehr hohe Lock­ent­fer­nun­gen bei ent­spre­chen­der Spiel­wei­se mög­lich

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr Beiträge von Jagdausrüstung
Mehr aus der Kategorie Jagdausrüstung
0