Norrona – Funktionalität und Nachhaltigkeit ohne Kompromisse

Bereits seit 1929 stellt Norrøna hochwertige Outdoorbekleidung her. Dabei deckt das norwegische Familienunternehmen so ziemlich alle Aktivitäten ab, die man sich in der Natur vorstellen kann: Von Bergsteigen und Wandern über Jagd bis hin zu Surfen bietet Norrøno für jede Leidenschaft und jedes Abenteuer die perfekte Bekleidung.

“Without nature, there's no us”

Aber damit noch lange nicht genug. Als Unternehmen, das auf der Liebe zur Natur, hoher Qualität und langlebigen Produkten basiert, nimmt Norrøna seine Verantwortung für die Umwelt ernst: „Wir sind uns bewusst, dass wir von Anfang an unseren Teil zur globalen Erwärmung und Verschmutzung der Flüsse, Seen, Ozeane und der Luft beigetragen haben. Wir sind Teil einer Industrie mit giftigen Chemikalien und Abfallströmen, die nicht verantwortungsbewusst gehandelt hat. Aus diesem Grund haben wir uns verpflichtet, lösungsorientiert zu sein, Geld für nachhaltigere Materialien und Produktionen auszugeben und mit jedem anderen Unternehmen einschließlich der Konkurrenz zusammenzuarbeiten, die gemeinsam an einer nachhaltigeren Lösung arbeiten.“

Aus diesem Grund hat sich Norrøna zum Beispiel dazu verpflichtet, so viele recycelte Stoffe und Materialien wie möglich in seinen Produkten zu verwenden, solange es die langfristige Haltbarkeit der Produkte nicht beeinträchtigt.

Außerdem setzt sich die Outdoormarke dafür ein, dass alle Materialien tierischen Ursprungs, wie etwa Wolle oder Daunen, von Tieren stammen, die gemäß der „Fünf Freiheiten“ ethisch korrekt behandelt werden: Freiheit von Hunger und Durst, Freiheit von Unbehagen, Freiheit von Schmerzen, Verletzungen oder Krankheiten, Freiheit, ein normales Verhalten auszudrücken, und Freiheit von Angst und Not. So stammt die Wolle, die das norwegische Unternehmen verwendet, von Schafen, die nicht mulesiert (das Entfernen der Haut rund um den Schwanz von Schafen ohne Betäubung) wurden, rückverfolgbar ist und nach dem Responsible Wool Standard (RWS) zertifiziert wurde. In einigen ausgewählten Produkten verwendet Norrøna auch wiederaufbereitete Wolle.


Auch bei den verwendeten Daunen hat sich Norrøna strenge Maßstäbe gesetzt und verwendet nur solche, die nach dem Responsible Down Standard (RDS) zertifiziert sind. Der RDS stellt sicher, dass die Daunen und Federn nur von Tieren stammen, die ethisch einwandfrei behandelt wurden. Dies gilt für die ganze Lieferkette: Von den Elterntierfarmen über die Aufzucht der Küken bis hin zum Transport und der Schlachtung werden vom RDS alle Zwischenstationen abgedeckt. Außerdem stammen alle Daunen die Norrøna verwendet von Gänsen und Enten, die ohne Zwangsernährung für die Lebensmittelgewinnung gezüchtet werden und nicht nur allein für eine Daunenjacke ihre Federn lassen müssen

“It is our responsibility to reduce our impact on the environment as much as possible”

Um sich auch über das eigene Unternehmen hinaus aktiv am Naturschutz zu beteiligen, hat Norrøna vor einigen Jahre die „1% for Nature“ Initiative ins Leben gerufen. Die Norweger spenden jedes Jahr 1% ihres Gesamtumsatzes an Organisationen, die sich für die Förderung von Nachhaltigkeit und umweltfreundlichen Initiativen einsetzen. Damit trägst auch Du mit jedem Kauf ein wenig zur Nachhaltigkeit und Existenzsicherung auf der ganzen Welt bei.

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.